Elisabeth Polke | Feldenkrais 

Bewusstheit durch Bewegung
Funktionale Integration




Jedes Gefüge bleibt stabil, wenn es beweglich ist.


Die Feldenkrais-Methode beschäftigt sich mit Bewegungen, die wir als Baby gelernt haben und die sich im Laufe unseres Lebens verändern.  Seien die Gründe Krankheiten, Stress, Beeinträchtigungen oder andere Angwohnheiten, derer wir uns nicht bewusst sind.  Viel Sitzen oder Einschränkungen im Bewegungsapparat zeigen sich oft durch Schmerzen oder Einschränkungen im Körperempfinden und bestimmen mehr oder weniger den Alltag.

Elemente wie Spüren, Wahrnehmen, Achtsamkeit, leicht und ohne Druck sind in der Feldenkraisarbeit ganz wesentliche Aspekte sich selbst wertfrei zu erkunden und den eigenen Radius komplexer zu erleben und  Neues zu lernen.  
Unter Zuhilfenahme der Bewegung wird das eigene Repertoire klarer und eröffnet neue Horizonte.
Sowohl das Selbstbild als auch das eigene Erleben klärt sich. Spannungen  und Schmerzen lassen nach. Mehr Beweglichkeit, mehr Stabilität und die Entwicklung eines positiven Selbsterleben fördern so die Resilienz.
 
Die Feldenkrais Methode ist für alle Altersgruppen geeignet.

Methodisch bietet sie zwei Wege an:

Bewusstheit durch Bewegung
Die Stunden finden meist im Liegen statt und werden angeleitet. Es gibt kein Richtig oder Falsch, sondern die momentane Situation, mit der sich die Teilnehmenden auseinandersetzen. Sie machen immer nur so viel, wie es im Augenblick leicht und unbeschwert möglich ist 
Durch gelenkte Fragen werden Bewegungen in Beziehung gebracht und können so sinnvoll miteinander verknüpft und neu erfahrbar werden.

Funktionale Integration
Hier geht es um behutsam geführte Bewegungen in der Einzelarbeit. Es können mehr die individuellen Bedürfnisse der Klienten* oder Klientin* abgefragt und in der geführten Bewegung ausgelotet werden. 
Die Bewegungen werden oft nonverbal geführt und sind stets von einer wertschätzenden Haltung geprägt. 

Beide Angebote können einander ergänzen aber auch einzeln sinnvoll sein.

Terminabsprachen gerne unter:
Tel.: 0152 57358 987 | Feldenkrais.ElisabethPolke@gmx.de

Elisabeth Polke
liz. Feldenkraislehrerin | Dipl. Soz.wiss | Mediatorin
im Bereich der gesetzlichen Betreuungen 
und der Jugendhilfe tätig
Zudem beschäftige ich mich seit vielen Jahren mit  Feldenkrais und habe 2013 beschlossen die Ausbildung bei Chava Shelhav zu beginnen. Seit 2015 gebe ich regelmäßig Kurse und biete Einzelarbeit in meinem Praxisraum an

Was mir an der Feldenkrais-Methode gefällt:
der innere und äußere Blick  
neue Orientierung
entfernt sich vom Leistungsgedanken
Innehalten und Konzentration
Fragen im Miteinander und behutsam Antworten suchen und finden


Ein weiteres Interesse ist die Malerei. In der Kiefernstrasse 9 in Düsseldorf befindet sich mein Atelier

Bewusstheit durch Bewegung: 
Ort: Frauenberatungsstelle Düsseldorf,
Talstrasse 22-24
exklusiv für Frauen

Kurs:
Kennenlernen der Methode:
12.08 - 26.08.2020    3  Termine           30€
Kurs:
14.10.- 16.12.2020  11 Termine  90 - 110€

jew. Mittwochs 19-20h                            
verbindliche Anmeldung bitte unter 0211- 686854 od. www.frauenberatungsstelle.de

Funktionale Integration: 
Mühlheimer Str. 9, Düsseldorf
Tel.: 0152 57358 987 
Feldenkrais.ElisabethPolke@gmx.de

Einzelstunde zum Kennenlernen:     40€
weitere Einzelstunden:                        60€





Bitte beachten sie die derzeit gültigen Hygieneregeln

So kommen sie zu mir:  
Linie 706 Haltestelle S-Bahn Zoo oder alternativ Brehmplatz; 
die Mühlheimer Str. liegt zwischen Rethelstrasse und Ahnfeldstrasse